PLANTegg
Das „PLANTegg“-Verfahren

Ziel unseres innovativen Verfahrens ist die Geschlechtsbestimmung in Hühnereiern. Dadurch wird das Töten von geschlüpften männlichen Eintagsküken bei der Erzeugung von Legehennen vermieden.

Es wurden neue Technologien entwickelt und zusammengeführt, um in den Brütereien das sogenannte „PLANTegg“-Verfahren - eine PCR-basierte Methode zur Geschlechtsbestimmung von Bruteiern - durchzuführen.

Diese molekulargenetische Methode basiert darauf, dass die Hühner unterschiedliche Geschlechtschromosomen besitzen. Durch den Einsatz der PCR-Technologie können die genetischen Unterschiede, die sich in der DNA der Allantoisflüssigkeit befinden, sichtbar gemacht werden.

PCR-basierte Methode zur Geschlechtsbestimmung von Bruteiern
Video

Das Geschlecht kann damit in einem frühen Stadium der Bebrütung mit hoher Präzision und sehr schnell (innerhalb einer Stunde) bestimmt werden. Die Eier, aus denen männliche Küken schlüpfen würden, können dann frühzeitig aussortiert und einer anderen Nutzung zugeführt werden. Die Methode ist automatisierbar, stufenlos skalierbar und kann daher sowohl in kleinen als auch in großen Brütereien eingesetzt werden.

„Das ist ein industriell einsetzbares System, das die Forderungen der Geflügelwirtschaft nach hoher Präzision, schnellem Durchsatz und großer Kapazität vollumfänglich erfüllt. Damit kann flächendeckend auf das Kükentöten verzichtet werden,“ sagt Prof. Dr. Michael Kleine, Geschäftsführer der PLANTegg GmbH.

Prinzip des PLANTegg-Verfahrens

  • 1

    Zugang zum Ei

    Die Bruteier werden in einen Roboter überführt, der mit Hilfe eines Laserstrahls zunächst eine winzige Öffnung in dem Brutei schafft.

  • 2

    Prozessierung

    Aus dieser Öffnung werden mit einer Pipette wenige Tropfen der Allantoisflüssigkeit entnommen und in Reaktionsgefäße überführt. In der Allantoisflüssigkeit befindet sich Erbmaterial (DNA), das genügend Information für eine genetische Untersuchung enthält.

  • 3

    DNA-Analyse

    Die Allantoisflüssigkeit wird mit einem Reaktionsmedium zusammengeführt und in eine PCR-Maschine verbracht. Dort findet die spezifische Vermehrung der DNA der Geschlechtschromosomen statt, so dass mit hoher Präzision männliche und weibliche Bruteier bestimmt werden können.

  • 4

    Sortierung

    Schließlich werden die weiblichen Eier in den Brutprozess rückgeführt und die männlichen Bruteier für andere Zwecke (z.B. als Futtermittel) verwendet.

Aktuelles

ALDI setzt auf PLANTEGG-Technologie

ALDI schafft das Kükentöten ab

Deutschland und Frankreich wollen Kükentöten beenden

PLANTegg
Sprechen Sie uns an

Sie haben Fragen oder möchten mit uns in Verbindung treten. Dann senden Sie uns gerne eine Nachricht über das folgende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Prof. Dr. Michael Kleine

Prof. Dr. Michael Kleine

Martijn Haarman

Martijn Haarman

Anschrift

Am Kiel-Kanal 44
24106 Kiel

Telefon

Tel: +49 (0)431 38015-0 Fax: +49 (0)431 38015-11